StudiumLehrveranstaltungen
Stahl- und Verbundbrücken

Modul: Stahl- und Verbundbrücken

Die Inhalte und weitere Informationen zur Lehrveranstaltung finden Sie im Modulkatalog des Master-Studienganges "Bauingenieurwesen".

Ziele

Die Studierenden sind in der Lage, Brücken im Zuge von Verkehrswegen und ihren Kreuzungen zu planen und zu entwerfen. Sie beherrschen die Strategien des konzeptionellen Entwurfs und können verschiedene Tragwerks- und Konsruktionsvarianten aus den spezifischen Randbedingungen der jeweiligen Situation entwickeln. Zudem können die Studierenden, ausgehend vom Entwurf, das Tragwerk einer Brücke modellieren, berechnen und konstruieren. Sie beherrschen die problemorientierte Modellbildung von Brückentragwerken, die CAE-gestützte Berechnung von Schnittgrößen sowie die Bemessung und Konstruktion von Brücken. Die Schwerpunkte dieses Moduls bilden Stahl- und Verbundbrücken. Anhand unterschiedlicher Brückentragwerke werden verschiedene Brückenbauarten mit den Studierenden erarbeitet und vergleichend gegenübergestellt.

Inhalte

  • Einwirkungen
  • Entwurfsgrundlagen für Brücken
  • Überblick über die Brückentragwerke
  • Bauverfahren
  • Balkenbrücken, Fachwerkbrücken
  • Bogenbrücken
  • Schrägseilbrücken
  • Ermüdungsprobleme im Brückenbau
  • Modellbildung im Brückenbau
  • Berechnung von Brücken mit CAE
  • Bemessung
  • Anfertigung von Übersichtszeichnungen

Prüfungsform

Die Prüfungsleistung in diesem Modul sind zwei Hausarbeiten und eine mündliche Prüfung am Ende des Semesters.

Termine

Vorlesungs-/ Übungstermine

Mittwochs, 8:00 - 9:30 Uhr, Gebäude 3408 Raum 220

Donnerstags, 15:45 - 17:15 Uhr, Gebäude 3408 Raum 220

ANSPRECHPARTNER

M.Sc. Christian Dänekas
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Adresse
Appelstraße 9a
30167 Hannover
Gebäude
Raum
207
M.Sc. Christian Dänekas
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Adresse
Appelstraße 9a
30167 Hannover
Gebäude
Raum
207