InstituteNewsNews archive
20. DASt-Forschungskolloquium 2016 in Essen

20. DASt-Forschungskolloquium 2016 in Essen

Prof. Natalie Stranghöner, Anja Pätzold (2. Platz), Alexander Raba (1. Platz), Nadine Hoffmann (4. Platz), Max Spannaus (3. Platz), Volker Hüller
Christoph Lorenz (1. Platz), Volker Hüller, Rasmus Eichstädt (1. Platz), Florian Eggert (3. Platz), Matthias Wieschollek (3. Platz), Prof. Natalie Stranghöner

Am 8. und 9. März 2016 fand das 20. DASt-Forschungskolloquium an der Universität Duisburg-Essen statt. Ganz traditionell stellten auch in diesem Jahr wieder zwei Mitarbeiter unseres Instituts ihre neuesten Forschungsarbeiten vor. Am 8. März berichtete Herr Alexander Raba über das "Ermüdungsverhalten von Grout-Verbindungen unter Wasser". Und am 9. März trug Herr Rasmus Eichstädt zum Thema "Ermüdungsfestigkeit feuerverzinkter HV-Schrauben mit sehr großem Durchmesser" vor.

Mit Freude können wir berichten, dass beide Mitarbeiter vom Deutschen Ausschuss für Stahlbau mit Buchpreisen für die besten Vorträge des jeweiligen Tages prämiert wurden.