InstituteNewsNews archive
Aeolus4Future Training School in Hannover

Aeolus4Future Training School in Hannover

Vom 13. bis 15. Juli 2016 hatte das Institut für Stahlbau die Early-Stage-Researcher (ESRs) des Marie-Sklodowska-Curie-Forschungsprogramms Aeolus4Future für eine Training School unter der Überschrift "Design and installation of support structures and foundation elements for offshore wind turbines" zu Gast.

An den ersten beiden Tagen der Training School besuchten die Teilnehmer verschiedene Vorträge, die sie in das weite Gebiet der Tragstrukturen für Offshore-Windenergieanlagen einführten. So lernten sie verschiedene Aspekte der Offshore-Windenergie kennen (in Klammern die Vortragenden): Lastsimulation und Modellierung (Jan Dubois), Auslegung von Tragstrukturen (Prof. Schaumann), Bodenuntersuchungen und Bemessung von Gründungen (Prof. Achmus), Auslegung von Grout-Verbindungen (Alexander Raba) und Stand der Technik und Anforderungen an schwimmende Offshore-Windenergieanlagen (Dr.-Ing. Vorpahl, Senvion GmbH).

Zum Abschluss der Training School besuchten am Freitag die ESRs verschiedene Testeinrichtungen in Marienwerder. Besichtigt wurden hier das Testzentrum für Tragstrukturen Hannover, der große Wellenkanal sowie das 3D-Wellenbecken.

Das Institut für Stahlbau bedankt sich bei allen Vortragenden sowie den Mitarbeitern des TTH und des Forschungszentrum Küste für die interessanten Führungen durch die Forschungseinrichtungen in Marienwerder.

Ein besonderer Dank gilt Luka Radulovic für die Organisation.

Published by Kelma